Sonntag, 27. Januar 2008

Todeszug nach Yuma

Ein wirklich böser Böser (Russel Crowe), der nicht wirklich so böse ist, wird vom Guten (Christian Bale) überzeugt, dass es sich lohnt zu den Guten zu gehören.
Christian Bale's zweiter maßgeblicher Gegenspieler ist Russel Crowe's stellvertretender Bandenchef (Ben Foster). Ben Foster ist eigentlich ein richtiges Milchgesicht. So wie er diese Rolle spielt, würde ich es nicht wagen ihn zu reizen.

Der Film ist eine ,von den Hauptdarstellern überzeugend gespielte, tiefgründige Studie über Gut und Böse.

Über die Western-Story sollte man sich keine Gedanken machen. Logik spielt dabei keine maßgebliche Größe.

Christian Bale und Russel Crowe zuzusehen ist ein Vergnügen, ansonsten ist der Film mit Vorsicht zu genießen.

Peter Fonda macht sich als Kopfgeldjäger ganz gut. Easy Rider, der Film mit dem Peter Fonda berühmt wurde, habe ich nie gesehen. Der einzige Film mit ihm, den ich kenne, ist Flucht aus L.A., der mit Sicherheit schlechteste Film aller Zeiten. Ein beachtlicher Aufstieg.

Dienstag, 8. Januar 2008

Elizabeth: The Golden Age (OV)

Der Nachspann ist zwar extrem lang (wir haben darüber gewitzelt, ob sich die 5 Nachspannschreiber selbst auch auf die Liste geschrieben haben), die Geschichte wurde aber fast nur von Cate Blanchett erzählt, das aber überzeugend.
Es war ein wirklich schöner Film und überzeugend dargestellt.

Dass die Spanier furchtbar böse mittelalterliche Fundamentalisten und die Engländer, mit der Virgin Queen an der Spitze, die zivilisierten fortschrittlichen Guten waren, war mir schon fast zuviel des Guten.

 

Sonntag, 6. Januar 2008

I Am Legend

Bei einem Film mit Will Smith erwarte ich mir einiges.
Nachdem ich erfahren habe dass er gegen Zombies zu kämpfen hat, haben sich meine Erwartungen merklich gedämpft.
Trotzdem ist es noch immer ein Film mit Will Smith.

OK, es sind nicht wirklich Zombies, eigentlich sind es Menschen die mit einem heimtückischen Virus infiziert sind.
Sie kommen aber wie eine Mischung aus Zombie und Dracula und Werwolf daher.

Um auf den Punkt zu kommen. Der Film ist schlecht.
Die Kulisse, das verlassene New York, macht sich noch recht gut und es macht einfach Spaß Will Smith zuzusehen, aber die Handlung ist wirklich dünn.

Die Kritiken bei Amazon zum gleichnamigen Buch sind durchwegs sehr gut, vielleicht sollte ich es bei Gelegenheit lesen um zu sehen wo der Hund begraben liegt.




I Am Legend: English Books: Richard Matheson

ISBN: 0425040534
ISBN-13: 9780425040539



IMDb - I Am Legend
Wikipedia - I Am Legend
Wikipedia - Ich bin Legende (Buch)

Donnerstag, 3. Januar 2008

Tödliche Versprechen

Dieser Film ist mehr eine Milieustudie als ein Krimi und erfrischend anders als die üblichen Hollywood-Schinken. Zart besaitete sollten sich darauf einstellen bei bestimmten Szenen schnell wegzusehen.

Ich bin von dem Film begeistert.

Absolut überzeugende Darstellung von Viggo Mortensen, Naomi Watts, Vincent Cassel und Armin Mueller-Stahl.

Weitere Informationen: