Mittwoch, 5. März 2008

Falco - Verdammt, wir leben noch

Die Story ist, wie bei Biografien üblich, hinlänglich bekannt, das schmälert den Unterhaltungswert dieses Filmes kein bisschen.

Obwohl die Songs allesamt nicht in der Originalversion von Falco gespielt, sondern vom Darsteller Manuel Rubey interpretiert werden, hat man das Gefühl, Falco selbst würde von der Leinwand trällern.

Falcos zwiespältiges leben wird kurzweilig erzählt und so nebenbei wird man von der tollen Musik durch den Film getragen.

Keine Kommentare: